Mitwirkung der Jugend- und Auszubildendenvertretung II

Aufbauseminar

29.03. - 03.04.2020

Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Fachkenntnissen über die Arbeit der Jugend- und Auszubildendenvertretung, wie sie sich aus den politischen und wirtschaftlichen Verhältnissen der einzelnen Betriebe sowie nach dem Betriebsverfassungsgesetz, dem Berufsbildungsgesetz, dem Jugendarbeitsschutzgesetz und der dazugehörigen Rechtsprechung ergeben. Es werden neben der reinen Wissensvermittlung auch teilnehmerorientierte Problemstellungen und Themen behandelt. Methoden und Techniken werden erprobt, um die konkreten, selbstgesteckten Ziele der JAV beteiligungsorientiert umzusetzen.

  • Arbeitsfelder der JAV
  • Zusammenarbeit zwischen JAV und Betriebsrat
  • Erläuterung/Erarbeitung aktueller Rechtsprechung anhand von Fallbeispielen
  • Vertiefung der allgemeinen Aufgaben der JAV
  • Die Qualität der beruflichen Bildung und Handlungsmöglichkeiten zur betrieblichen Umsetzung
  • Organisatorische Voraussetzung der Arbeit der JAV
  • Planvoll und zielgerichtet als JAV arbeiten

Kenntnisse, wie sie in den Grundlagenseminaren vermittelt werden, sind wünschenswert.

Du hast fundierte Kenntnisse zu den rechtlichen Handwerkszeugen für die JAV-Arbeit. Du bist rechtssicher in der Gestaltung deiner JAV-Arbeit und bist in der Lage die Interessen der jungen Arbeitnehmer/-innen planvoll, zielgerichtet und beteiligungsorientiert zu vertreten.

1125,00 Euro

751,05 Euro inkl. MwSt.

§ 65 Abs. 1 i. V. m. § 37 Abs. 6 BetrVG

Nein

Jugend- und Auszubildendenvertretungen

JAV2_Opf_20-01

Änderungen bei Referent/-innen oder beim Hotel bis 2 Wochen vor Seminarbeginn möglich. Es gelten die AGB. Die Preise für Unterkunft/Verpflegung gelten vorbehaltlich eines Wechsels des Hotels oder der Änderung durch das Hotel.

* Bei Seminaren in Inzell, zuzüglich 1 € pro Nacht Kurbeitrag für die Gemeinde Inzell